Intervallfasten 16 8 oder 5 2

Durch Intervallfasten 16 8 oder 5 2 gesund abnehmen und möglicherweise sogar eine Krebstherapie unterstützen und vor Diabetes (Typ 2) vorbeugen. Hier erfährst Du wichtige Informationen zum Intervallfasten und wir zeigen Dir die Unterschiede zwischen Intervallfasten 16 8 und Intervallfasten 5 2 auf.

Intervallfasten 16 8 oder 5 2

Durch Intervallfasten 16 8 oder 5 2 Gesund abnehmen

Intervallfasten ist ein wichtiger neuer Trend der Ernährungsmedizin. Intervallfasten 16 8 oder 5 2 kann dabei helfen, gesund abzunehmen und/oder das Körpergewicht zu halten. Verschiedene Studien haben aufgezeigt, dass Intervallfasten auch bei Krebstherapien unterstützend wirken und scheinbar auch vor Diabetes (Typ 2) schützen kann.

Diese Form des Fastens, Intervallfasten oder auch intermittierendes Fasten genannt, wurde bereits 460 bis 370 v. Chr. vom griechischen Arzt Hippokrates erforscht. Grundsätzlich unterscheidet man heute zwischen Intervallfasten 16 8 oder 5 2. Eine dritte Art des Intervallfastens ist das Alternierende Fasten. Beim Alternierenden Fasten wird an jedem zweiten Tag gefastet und die Kalorienzufuhr un diesen Tagen auf 500 kcal bei Frauen und 600 kcal bei Männern reduziert.

Vorgehensweise beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2

Beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2 oder auch beim Alternierenden Fasten sollte in der Fastenphase auf jegliches Essen und Trinken verzichtet werden, die den Stoffwechsel anregen. Ungesüßte Getränke wie zum Beispiel Tee und Mineralwasser sind selbstverständlich erlaubt. Selbst ein kleiner Schluck Milch oder Süßstoffe sind in der Fastenphase tabu.

In diesem Beitrag wollen wir vor allem auf das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 eingehen, denn das Intervallfasten 16 8 und das Intervallfasten 5 2 sind die beiden am weitesten verbreiteten Arten des Fastens.

Die meisten Menschen möchten durch Intervallfasten 16 8 oder 5 2 abnehmen, welches auch sehr gut funktionieren kann.

Wie funktioniert das Intervallfasten 16 8 oder 5 2?

Intervallfasten 16 8Als Fasten bezeichnet man allgemein den Verzicht auf gewisse Speisen und Getränke. Beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2 geht es aber insbesondere um den Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme, welches sich aus den jeweiligen Intervallfasten Namen ergibt. Beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2 stehen die Zahlen für 16 Stunden fasten, also nichts essen und die restlichen 8 Stunden sich normal – aber mäßig ernähren. Also nicht maßlos schlemmen, sondern auf eine ausgewogene Ernährung achten und fettige, zuckerreiche und stark gesalzene Speisen meiden. Ob Du nun beim Intervallfasten 16 8 das Frühstück oder das Abendessen weglässt, dass kannst Du für Dich persönlich selbst entscheiden.

Intervallfasten 5 2

Intervallfasten 5 2Beim Intervallfasten 5 2 bedeutet es, dass man sich 5 Tage der Woche normal ernährt und an 2 Tagen die Energiezufuhr auf ein Minimum herunterfährt. Frauen nehmen dann, wie oben schon geschrieben, 500 kcal und Männer 600 kcal am Tag zu sich.

 

Für wen ist das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 geeignet?

Bitte kläre vor einer Fastenkur immer mit Deinem Arzt ab, ob Intervallfasten 16 8 oder 5 2 für Dich in Frage kommt. Gemeinsam mit dem Arzt kannst Du dann auch entscheiden, welche der beiden Methoden für Dich am besten geeignet ist. Das betrifft insbesondere ältere Menschen. Gesunde Erwachsene können prinzipiell jederzeit nach Absprache mit einem Arzt mit Intervallfasten 16 8 oder 5 2 beginnen.

Warum ist Intervallfasten 16 8 oder 5 2 so effektiv?

Schon seit Urzeiten ist der menschliche Stoffwechsel auf Hungerzeiten eingestellt. Unsere Vorfahren hatten nicht wie wir regelmäßige Mahlzeiten. Hatte man Nahrung, dann wurde ungehemmt geschlemmt, in der übrigen Zeit, wenn gerade einmal kein Tier erlegt wurde und Nahrungsmangel herrschte, blieb der Magen dafür auch schon einmal etliche Stunden oder Tage leer. Der menschliche Körper ist perfekt auf solche Hungerzeiten eingestellt, er speichert Energie in verschiedenen Organen oder Geweben, die im Bedarfsfall wieder mobilisiert werden.

IntervallfastenBlöd ist nur, dass dieser Mechanismus, der uns ursprünglich vor dem Verhungern schützen sollte, uns in der heutigen Zeit an Nahrungsmittelüberschuss zum Verhängnis wird. Erhält der Körper einige Tage nicht die benötigte Energie, dann schaltet er auf das Notprogramm und reduziert den Energieverbrauch. Jetzt beginnt er leider, Eiweiß in den Muskeln abzubauen, was absolut kontraproduktiv ist, denn die Muskeln sind ja die, die die Energie verbrennen, die wir täglich normalerweise aufnehmen.

Werden Muskeln abgebaut, dann reduziert sich damit automatisch der Energiebedarf und man nimmt bei gleicher Nahrungsaufnahme dann plötzlich zu.

Vorteile beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2

Der große Vorteil beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2 ist, dass im Gegensatz zu längeren Fastenkuren oder Crash-Diäten der Stoffwechsel nicht gedrosselt und der Körper in den Energiesparmodus schaltet und die Muskelmasse nicht abgebaut wird! Dieses ist beim Abnehmen sehr wichtig, denn dadurch kann der berühmt-berüchtigte JoJo-Effekt verhindert werden.

Ein weiterer Vorteil beim Intervallfasten 16 8 oder 5 2 ist, dass es durch das Intervallfasten zu heilsamen biochemischen Veränderungen im Körper kommt. Dazu zählt zum Beispiel ein verbesserter Zucker- und Fettstoffwechsel. Es werden Stoffe ausgeschüttet, die Entzündungen dämpfen können.

Die wenigsten wissen aber, was wirklich im Körper geschieht, wenn man das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 durchzieht. Es geht nämlich nicht nur ums Abnehmen, nein es werden im Körper sogenannte Regenerations- und Antiaging-Prozesse in Gang gesetzt.

Neueste Studien weisen darauf hin, dass bereits nach wenigen Stunden des Fastens der Körper ein bestimmtes Enzym bildet, namens Sirtuine. Das sind Reparaturenzymne, die Schäden an unseren Zellen incl. der DNA, beheben.

Wenn wir ständig essen, unterdrücken wir diesen Regenrationsprozess und provozieren vorzeitiges Altern. Bedingt durch die natürliche Essenspause in der Nacht sind die Sirtuine besonders am frühen Morgen aktiv. Es daher sinnvoll, diese Phase zu verlängern, indem man die erste Mahlzeit möglichst lange hinauszögert.

HC Konzept - Abnehmen für Faule

Intervallfasten 16 8 oder 5 2 schon seit Urzeiten bekannt

Schon Paracelsus sagte im 16. Jahrhundert: „Fasten ist das beste Heilmittel.“

Was bewirkt nun das Gen „Sirtuin“? Nach wissenschaftlichen Studien scannt dieses Gen bei leerem Magen sämtliche Gene in den 50 bis 60 Billionen Zellen des menschlichen Körpers und repariert die beschädigten Gene. „Bei Laborversuchen erhöht sich die Lebenserwartung von Mäusen und Ratten um 30 bis 40 Prozent, wenn man die Energiezufuhr durch Nahrungsaufnahme drosselt“, sagte der US-Forscher Mark Mattson im Rahmen eines Vortrags an der Johns Hopkins University. Neurowissenschaftler Mattson weiter: „Fasten ist gut fürs Hirn. In Tierversuchen können wir sehr genau erklären, warum das so ist und wie es funktioniert“.

Beispiele für Intervallfasten 16 8 oder 5 2

Sie können die Zeiten für das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 so legen, wie es in Ihren persönlichen Bio-und Arbeits-Rhythmus am besten passt. Mögliche Varianten sind:

  • Nahrungsaufnahme: 12:00 bis 20:00 Uhr – Fastenzeit: 20:00 bis 12:00 Uhr
  • Nahrungsaufnahme: 10:00 bis 18:00 Uhr – Fastenzeit: 18:00 bis 10:00 Uhr
  • Nahrungsaufnahme: 08:00 bis 16:00 Uhr – Fastenzeit: 16:00 bis 08:00 Uhr
  • Beim 5:2: Die Tage können Sie sich frei so aussuchen, wie Sie es mögen.

Bekannt geworden ist das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 übrigens durch Dr. med. Eckart von Hirschhausen. Deswegen wird das Intervallfasten 16 8 oder 5 2 auch häufig als “Hirschhausen-Diät“ bezeichnet.

Fazit zum Intervallfasten 16 8 oder 5 2:

Intervallfasten 16 8 oder 5 2 ist nach vorheriger Absprache mit Deinem Arzt eine sehr gute Lösung, um gesund abzunehmen. Ob Dir jetzt Intervallfasten 16 8 oder 5 2 lieber ist, dass entscheidest Du. Unserer Meinung nach ist es einfacher, morgens auf das Frühstück zu verzichten und dann mit dem Mittagessen zu starten.

Probiere Intervallfasten 16 8 oder 5 2 einmal aus und schaue, wie und ob es bei Dir Erfolg hat.

Wenn Du dann noch abends zusätzlich zum Intervallfasten 16 8 oder 5 2 unser geniales HC-Konzept mit einbaust, dann wirst Du vermutlich den maximalen Erfolg erzielen können.

HC-Konzept

Intervallfasten 16 8 oder 5 2 und HC-Konzept für ein gesundes Abnehmen!

***
Bilder Intervallfasten 16 8 oder 5 2: Lizenzfreie Bilder
Text Intervallfasten 16 8 oder 5 2: Holger Korsten, Abnehmen24.org

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top